Startseite
  Über...
  Archiv
  Bilder.
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/grietchen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
"Thank you for my lovely tea, please may I go to bed"

Heute war es anstrengend. Jemima bekam die goldene Nase fuer die Erkaeltung des Jahres und wurde gegen Mittag mit dem Taxi auf (Privat-) Schulkosten nach Hause gebracht (Achtung, Seuchengefahr ^^). Wo sie dann sehr erschoepft dem gluecklicherweise anwesenden und nicht minder mueden Aupair in die Arme kippte. Da sie nicht schlafen wollte, bin ich also ca. 4 Stunden mit ihr auf dem Arm im Haus herumgelaufen und hab schiefe Lieder gesungen (ich hab auch ein bisschen Halsschmerzen ). Dass sie dabei nicht geheult hat, ist eindeutig ein Zeichen, dass es ihr ernsthaft schlecht geht ^^ Und wenn so ein kleines, rotgelocktes Maedchen mit grossen Augen zu einem aufsieht und kraechzt "I really need my mummy" dann ist das sehr herzerweichend. Umso trauriger, dass besagte Mummy sich gerade auf einem Geschaefts-Ski-Sonntag in Schweden vergnuegt. Obwohl, das klingt etwas ungerecht. Denn in Wirklichkeit hat Jojo ungefaehr jede halbe Stunde angerufen um zu fragen, ob alles okay ist. Auch wieder uebertrieben.

Irgendwann kam dann auch Olivia aus den Schule und das gewissenhafte Aupair hatte natuerlich schon Tea ready. Lecker Suppe, homemade. Gibt es hier sehr selten, dieses Praedikat ^^ Beweis Nummer zwei, dass es Mimy wirklich schlecht geht, war, dass sie nichtmal Pudding wollte (Pink Jelly, ihgitt) und so hab ich sie auf ihre wie immer perfekt hoefliche Bitte hin (s.o.) danach gleich ins Bett verfrachtet. Obwohl ihr ja ihrer "Rountine" nach noch 1 1/2 Stunden zugestanden haetten. Aber sie ist fast mit ihrem Kopf in die Suppe gefallen vor Muedigkeit, also habe ich mir da mal ganz eigenmaechtig eine Planaenderung erlaubt.

Und nun, nachdem ich auch noch drei Geschichten fuer Olivia gelesen hatte, das Haus gesaugt und gewischt habe, den Tisch poliert, die Waesche aufgehaengt und den Hund gefuettert habe, kann ich endlich, endlich in mein Haeuschen gehen, kuschelige Kerzen anmachen, in meinen Sessel sinken und nichts tun. Oder gelegentlich ein paar Gitarrengriffe ueben. Wie romantisch *hust*.

Also. Ich hoffe, dass mich der fiese Erkaltungsvirus nicht auch noch packt, was wirklich leicht passieren koennte. Denn wenn man ein paar Stunden an einem sehr schnupfigen Kind klebt und  es dauergeknuddelt werden muss, dann passiert das bestimmt sehr leicht. Wir werden sehen. Nuetzt ja nix.

5.2.07 22:23


Werbung


Lauf Hackett, lauf!

Hackett ist ein lustiger Hund. Heute morgen wieder ganz besonders, weil ich gar nicht wusste, dass Hunde sehr, sehr doof gucken koennen, wenn sie nicht wissen, was eigentlich los ist.
Unser Haus ist von drei Seiten von Wiesen umgeben, auf denen sich unglaublich viel Getier tuemmelt. Man sollte ja meinen, Hackett haette sich mittlerweile daran gewoehnt. Aber nein, immer wenn er ein Kaninchen (oder ein aehnlich kleines Nagetier) sieht, denkt er wieder fuer ein paar verwirrte Augenblicke, er sei ein ausgebildeter Jagdhund und irgendwer haette gerade "Fass" gerufen. Was natuerlich beides nicht stimmt. Also rennt er los wie ein Bekloppter und springt mit einem gazellenartigen Satz ueber den (hohen) Zaun. Allein das reicht schon, um mich zum Grinsen zu bringen, weil ein gazellenartig springender Labrador mit wehenden Lefzen und dickem Bauch einfach einzigartig aussieht.

Aber heute kam dann noch dazu, dass er ein Kaninchen erwischte, das nicht wie alle anderen war ^^ Es ist naemlich einfach nicht weggerannt. Waehrend Hackett also bellend und knurrend auf das arme Ding zugallopiert, bewegt es sich einfach nicht :D Zu gut. Langsam begreift der dumme (entschuldige, kurzzeiting unzurechnungsfaehige) Hund, das irgendwas anders ist, als sonst. Wird langsamer und bleibt schliesslich zehn Zentimeter von dem Kaninchen stehen, voellig verwirrt. Guckt hoch, bellt. Guckt wieder das Karnickel an. Nichts passiert. Gar nichts! Ich hab mich totgelacht :D Vor allem, weil er dann mit haengenden Ohren wieder zurueck zum Haus getappt ist, der Sprung ueber den Zaun diesmal eher froschartig.
Also, entweder war das ein psychologisch hochbegabtes Kaninchen, weil es erkannt hat, dass Hacketti ein sehr, sehr netter und harmloser Hund ist. Der immer nur so tut, als wuerde er Kaninchen essen wollen, weil er sich das in Wirklichkeit NIE trauen wuerde. Oder aber, es war paralysiert vor Angst. Oder es hatte Myxomatose (schreibt man das eigentlich so?), das bedauernswerte Viech. Man weiss es nicht. Auf jeden Fall habe ich Hackett sehr ausgelacht, weil das minikleine Karnickel ihn einfach verarscht hat. Da hat er sich bestimmt ein bisschen geschaemt. Es ist schon nicht leicht, so ein Hundeleben.
8.2.07 22:10


God bless the bathtub.

Manchmal erstaunt Olivia mich wirklich, oder ich unterschaetze ihre Intelligenz. Neulich hab ich sie ins Bett gebracht und wie immer unser Gutenacht-Ritual durchlaufen lassen. Baden, ins Handtuch einwickeln und fuenf Minuten so kuscheln, unter Protest ein Nachthemd anziehen ("I want cuddles, I just want cuuuuddles" ) , schnappen und unter quiekendem Lachen ins Bett schmeissen, und dann noch ein bis fuenfzehn Gutenachtgeschichten lesen. Wenn das alles erledigt ist, kommen die schweren Vorhaenge zu und es werden, obwohl die Familie kein bisschen religioes ist, noch "prayers" gesprochen. Das laeuft ungefaehr so ab: "God bless Mummy. God bless Daddy. And Jemima. And Annie. And Hacketti (Juchu, ich komme noch vor dem Hund ^^). And God bless Ted and Uncle James, and Zoe", etc.etc. bis wenigstens zwanzig Leute bedacht wurden. Und wenn sie besonders albern gestimmt ist, werden auch zum Beispiel auch noch Kleiderschraenke, das Schaukelpferd Brandy und Badewannen mit in den Segen eingeschlossen.

Aber neulich hat sie mich gefragt, ob ich denn auch als Viereinhalbjaehrige immer Gebete gesprochen hatte. Ja klar, war die Antwort. Kann ich eins hoeren?, fragt sie, und ich muss einen Moment ueberlegen. Aber nicht lange und mein altes Kindergebet faellt mir wieder ein.

Es geht so: "Lieber Gott, nun schlaf ich ein. Schicke mir das Engelein. Dass es treulich bei mir wacht, in der ganzen langen Nacht. Schuetze alle die ich lieb, einen schoenen Traum mir gib. Kommt der helle Sonnenschein, lass mich wieder froehlich sein. Amen."

Ich war selbst verwundert, dass ich es noch ganz wusste, und Olivia wollte es erstaunlicherweise noch ungefaehr hundert Mal hoeren. Jetzt werd ich es auch sicher nie wieder vergessen ^^ Und als wir dann durch waren mit Beten fragte sie, ob "Sonnenschein" denn das gleiche waere, wie "sunshine". Weil das ja sehr aehnlich klinge, genau wie "Gott" und "god". Ich war wirklich beeindruckt, dass sie so genau zugehoert und gleich die sprachlichen Parallelen gezogen hat! Mittlerweile muss ich das Gebet jedesmal beim Ins-Bett-gehen vorsagen, und jedesmal spricht sie genau diese beiden Woerter mit, stolz auf ihre eigene Kombinationsgabe. Sehr suess ist das.

11.2.07 21:39


Regenwetter.

Neu ist das hier, und zwar ziemlich. Neue Inhalte weniger, abgesehen von dem "Bilder"-Link an der Seite. Aber wie gesagt, da werdet ihr noch nicht von Bildern erschlagen ; )

Es regnet wie verrueckt, und die kleinen Monster sind in der Schule, deswegen konnte ich nichts anderes tun, als das hier alles umzuschmeissen und neu zu machen. Meine Finger koennen naemlich grad keine Gitarre spielen, weil die Haut abgeht von den Spitzen *lach* Ihgitt. Die armen, die muessen echt was mitmachen.

Achja, um den Header zu erlaeutern: Das zweite Bild von Links sind Olivia und ich, das dritte Bild sind Jemima und ich, auf dem vierten sieht man Doreen und mich und auf dem letzten ist unser Haus. Hah watt mooi, wa? ^^  Ohje, der Regen tut mir gar nicht gut, anscheinend. Wenn ich sogar schon anfange, Platt zu schreiben. Ich klick lieber schnell auf "Bloggen" gevor noch mehr Unsinn entsteht : )

12.2.07 11:05


Bescheiden schoen.

So geht es mir gerade, und so sehe ich wohl auch aus. Rote Nase, wuschelige Haare (vom vielen Schlafen) und kleine Augen, weil ich trotzdem muede bin. Ich hab Grippe, letzendlich konnte ich doch nicht verhindern, mich bei Jemima anzustecken. Wie auch, wenn man mindestens 7 Stunden am Tag in unmittelbarer Naehe einer solchen Virenschleuder verbringt, und sie trotz besseren Wissens und Uebertragungsrisiko ganz oft knuddeln muss.
Da es Joanna auch sehr schlimm erwischt hat, konnte ich mir auch nicht freinehmen, sondern musste, mit allem, was mein Medizintaeschchen hergab gedoped, trotzdem arbeiten gestern, und heute. Heute morgen war es schlimm, um sechs Uhr aufstehen findet ein sehr schmerzender Kopf gar nicht lustig, das findet schon mein normaler Kopf nicht lustig.
Jetzt gerade muss ich babysitten, wo doch die ganze Annika am liebsten bloss in ihr eigenes Bett will. Stattdessen sitze ich am Computer. Denn im Fernsehen laeuft nur Bloedsinn, vom Buegeln wird mir schwindelig und Essen macht auch keinen Spass, weil meine Geschmacksnerven vorruebergehend den Geist aufgegeben haben. Und sechs, sieben Stunden einfach so herumsitzen und nichts tun, macht selbst mich kirre. Zwei Stunden sind es jetzt noch, und dann kann ich endlich, endlich in mein Bett fallen. Kann man die Gemuetlichkeit eines normalen ein-Personen-Bettes idealisieren? Ich glaube, das passiert mir naemlich gerade.
Ich hoere schon seit Stunden das gleiche Lied, ist das ein Zeichen der geistigen Stumpfheit die mich gerade irgendwie gepackt hat? Oder ist das, unabhaengig von meinem Zustand, ganz normal das man so was manchmal hat...?
Hm. Uebrigens ist heute Valentinstag, wie man sicher unschwer nicht bemerken konnte. Und ich hab glaube ich die ersten zwei Valentinskarten meines Lebens gekriegt. Mit knapp 20, das Leben ist schon ironisch. Wo ich mich wahrscheinlich mit 12, 13 noch wirklich darueber gefreut haette, und nicht genervt die Augen bei jedem dritten Valentinstags-Kommerz-Plakat verdrehen musste. Die erste Karte stammt uebrigens recht unspektakulaer von Olivia und Jemima. Aber doch, sehr suess. Und Schokoladenherzen dabei. Aber die zweite, ich habe keine Ahnung. Es steht kein Absender drauf, ist aber weder von Doreen, Anthony, Jojo oder Al, deren Handschriften kenne ich. Also frage ich mich, was der Sinn an so etwas dann ist? Denn schliesslich bringt es dem/derjenigen gar nichts, wenn ich nicht weiss, von wem sie kommt? Hm. Vielleicht klaert sich das Raetsel ja auch noch in naechster Zeit. Aber ganz ehrlich, ueber das "Geheimnisvolle-Verehrer-mit-schnulzigen-Valentinskarten-Alter" bin ich hinaus, fuerchte ich. Falls ich jemals drin war.
So, ich werde jetzt eine Decke suchen und mich irgendwo auf ein Sofa kuscheln. Denn das mit dem Computer, gut ist das auch nicht fuer meinen Kopf. Hoffentlich geht es mir morgen ein bisschen besser, denn ich habe bis vier Uhr frei und wollte den Tag eigentlich besser nutzen, als den heutigen.
15.2.07 00:53


Guten Appetit!

Seit ich in England bin ( 148 Tage minus 11 Tage Deutschland und vier Tage Frankreich) habe ich hier noch kein einziges Mal anderes Fleisch gegessen, ausser Huehnchen, Lamm und aehm, Hummer ^^ Aus zwei Gruenden: 1. Mag ich, warum auch immer, kein Rind- oder Schweinefleisch braten. 2. Hm, eigentlich gibt es gar keinen zweiten Grund. ^^ Wie bescheuert. Wie auch immer, es wahr wohl anscheinend immer ausreichend, um mich davon abzuhalten. Mittlerweile hat jedoch der kleine TRex in mir gesiegt und verlangt nach mehr, als immer nur Chicken (was an und fuer sich sehr lecker ist, und mittlerweile bin ich sehr, sehr gut im Zubereiten ^^).
Also, wenigstens Spaghetti Bolognese sollte doch mal drin sein. So ein bisschen Hackfleisch braten kann ja  nicht allzuschlimm sein. Und heute war Wocheneinkauf, da hab ich gleich mal Taten folgen lassen, und ordentlich lecker Hackfleisch gekauft. Sieht ja schon grieselig aus, so kleine rosa-weisse Wuermchen, uhuaa.
Aber von der optischen Antipathie mal abgesehen, haelt mich in diesem Moment noch ein anderer Gedanke davon ab, mir die Kochschuerze umzubinden. Und zwar hat mir meine Mutter grad vor zehn Minuten am Telefon erzaehlt, dass Leute, die sich bestimmte Zeit in dem Vereinten Koenigreich aufgehalten haben, kein Blut mehr spenden duerfen. Zusammenhang? Hier ist die BSE-Quote, und auch die, der an CreutzfeldJacob erkrankten Menschen, besonders hoch. Das konnte ich erstmal gar nicht glauben. Und dann hab ich etwas nachgeforscht, die kleine Biologin in mir, die gibts ja schliesslich immer noch. Zumindest weiss ich jetzt, was das ganze ueberhaupt ist. Und mit LK Bio konnte ich sogar das meiste verstehen!
Eigentlich ein sehr interessantes Thema, wenn es nicht gerade mein Abendessen betreffen wuerde ; )
Herausgestellt hat sich, das England tatsaechlich die hoechste BSE Quote in Europa hat, sogar mehr Faelle, als alle anderen EU Laender zusammen. Obwohl der Hoehepunkt der Endemie schon ueber 10 Jahre her ist, ist die Zahl der an vCJD (variant Creutzfeld Jacob Disease) erkrankten Menschen immer noch ansteigend hier! Hilfe. Das Fiese ist, von 164 gemeldeten Faellen sind 158 gestorben. Und da sich die Erkrankung sowohl auf oralem Wege (Verzehr von infiziertem Fleisch) als auch ueber Bluttransfusionen uebertragen laesst, gibt es eben Einschraenkungen in der Blutspendemoeglichkeit. Ich selbt duerfte noch Blutspenden, da ich hier weder operiert wurde (noch nicht, ahrg, Weisheitszaehne ^^) noch Blutkonserven enthalten habe. Ausserdem habe ich waehrend der groessten Verbreitung von BSE noch nicht hier gelebt, was mich auch schnurstraks aus der Risikogruppe katapultiert. So ein Glueck aber auch. Vielleicht aber auch nicht, denn ich wuerde ohnehin nie in der Lage sein, Blut zu spenden, so leid mir das tut. Ich kippe schon fast um, wenn mir nur eine einzige minikleine Kanuele Blut abgenommen werden muss ^^ Und die BSE-Geschichte waere ja beinahe die perfekte Ausrede geworden ^^
Mich juckt es schon die ganze Zeit in den Fingern, euch die genauen biologischen Ablaeufe zu erklaeren, aber ich fuerchte ja, das wuerde meiner Besucherzahl nicht gerade zutraeglich sein. Von daher mache ich mich wohl doch besser ans Kochen. Denn das Hackfleisch habe ich ja nun schliesslich gekauft, und mit meinem typischen Glueck (haha) werde ich mich ja wohl nicht in die Reihe der 158 armen Schweine (^^) gesellen.
16.2.07 16:44


Pfluecke den Tag (oder, die Bananen eben).

Irgendwie sind es (beaengstigend?) viele Eintraege in letzter Zeit. Hab ich zu wenig zu tun? Oder wurde ich angesteckt von gewissen Personen ^^ Obwohl, die gewisse Person hat schon verhaeltnismaessig lange nicht mehr gebloggt, was ist los? 
Heute war wieder so ein Trotz-Phasen Tag. Der Morgen war doof. Wirklich doof. Ich musste wie jeden Montag um sechs aufstehen und im Halbschlaf ruebertaumeln. Die beiden Maedels hatten sehr, sehr schlechte Laune, weil sie zu ihrer Oma "mussten" (tzz). Und wollten sich nicht die Zaehne putzen lassen, die Haare buersten, nix fruehstuecken, nicht aufs Klo gehen und nicht Zoepfe machen lassen. Aaah. Olivia verbreitete heitere Stimmung indem sie in einer Art Kanon mit Mimy bruellte "I'm not your friend anymore and you are very meeeheheean." Alles klar. Ich musste mir mein breites Grinsen sehr verkneifen. Denn ich weiss genau, nach solchen Aktionen (nach denen ich sie auf der Stelle mit Nichtbeachtung strafe, ganz schlimm) kommt sie spaetestens nach drei Minuten und fragt, ob wir wieder Freunde sein koennen, weil ich doch "in ihrem Herzen" bin und sie nicht will, dass ich boese auf sie bin. Suuess :D Zur "Belohnung" darf ich dann auch doch ihre Haare machen. So funktioniert das ^^ Aber zwei Stunden so verbracht, macht mich immer muede und matschig, weil ich ja eigentlich noch schlafe. 
Hm, hab ich mir gedacht, wenn ich jetzt wieder ins Bett gehe, schlafe ich bis heute nachmittag. Was ja im Prinzip gut ist. Aaber, da ich noch Betten beziehen, Tisch polieren, Hackett spazieren, Kinderzimmer grundaufraeumen, Kueche saubermachen, Waesche waschen, staubsaugen und Lunch fuer morgen kochen muss, waere das aeusserst unguenstig ^^
Also Annika, seize the day. Weil noch Eier im Kuehlschrank waren die ein bisschen abgelaufen sind und Bananen, die dummerweise unten in der Einkaufstuete (=sehr matschig) lagen, hab ich meinen hmmmmh Bananenkuchen gebacken :D Das Fazit: Ein unglaublich leckerer Kuchen,  eine vollgefutterte Annika, und eine absolut chaotische Kueche. Da grade unser Gaertner da war, hab ich erstmal Tee und Kuchen fuer uns beide fertig gemacht und wir haben uns eine Pause gegoennt. So etwas haben hart arbeitende Angestellte nun mal verdient. Jawohl, dazu gehoere ich auch :P
Und dadurch, und durch meine suesse Illi, die mir heute schon sieben emails mit Bildern und verrueckten Saetzen gesendet hat, ist meine Laune doch gerade verhaeltnismaessig gehoben, fuer einen Montag Vormittag.
Und mit dieser guten Laune ziehe ich mal los jetzt, ab in den Wald mit Hackett. Eichhoernchen jagen (oder zumindest, so tun als ob ; ) ).
19.2.07 13:26


Ach du Scheisse.

Das britische Gesundheitssystem macht mir Angst. Nehmen wir das Beispiel Meningitis. Im Falle einer Meningitis in Deutschland muss der Patient der Gesundheitsbehoerde gemeldet und in Quarantaene gesteckt werden, und alle Personen, die mit dem Patienten in Kontakt waren muessen sich einer vorbeugenden antibiotischen Behandlung unterziehen. Warum? Bestimmte Formen der Meningitis sind hoch ansteckend im fruehen Stadium. Und, eine unbehandelte bakterielle Meningitis verlaeuft in den meisten Faellen toedlich. Aber sogar bei Behandlung gibt es immerhin noch eine 5 bis 30 %ige Sterblichkeitsrate! Das Problem ist, dass die Symptome einer Gehirnhautentzuendung ungefaehr die gleichen, wie bei einer schweren Grippe sind. Hohes Fieber, starke Kopfschmerzen. Lichtempfindlichkeit. Man hat kein Schild auf der Stirn, das "Achtung, toedliche Krankheit" sagt.

So, und was ist der Fall in England? Behandlung mit Antibiotika? Ja. Krankenhausaufenthalt nur bedingt, aber bei weitem keine Quarantaene. Personen im engen Umfeld werden nicht einmal untersucht, geschweige denn medikamentoes behandelt. Der Gesundheitsbehoerde muss auch nichts gemeldet werden. Patienten werden trotz akuter Erkrankung und ernsthaftem Zustand schon nach einer Nacht wieder aus dem Krankenhaus entlassen.

Wie komm ich darauf und warum muesst ihr euch das anhoeren? Joanna, meine Gastmutter, hat eine Gehrinhautentzuendung. Fast zu spaet erkannt, haette sie die gestrige Nacht beinahe nicht einmal ueberlebt. Wir hatten alle Grippe letzte Woche, das hatte ich ja geschrieben. Nur bei ihr wurde es nicht richtig besser, und dazu noch hatte sie sich beinahe die Nase gebrochen, weil sie sich die Autotuer vor den Kopf geknallt hat. Also, alle Symptome haben eher darauf hingedeutet, als auf eine Meningitis. Auch der Arzt, den sie zwei mal wegen hoellischer Kopfschmerzen aufgesucht hat, hat nur eine leichte Gehirnerschuetterung (wegen der Autotuer) und Erkaeltung diagnostiziert. Gestern lag sie dann den ganzen Tag im Bett, fiel immer wieder in fast komatoese Zustaende, ihr Zustand hat sich immer mehr verschlechtert, bis sie schliesslich gerade noch rechtzeitig ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Al war natuerlich bei der Arbeit, und Joannas Mutter die extra aus London gekommen war, ist mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren. Also war ich allein mit den beiden Kleinen, was schlimm war. Olivia ist mit ihren vier schon schlau genug, um zu merken, dass etwas nicht stimmt. Dass sie ihre Mama nicht sehen durfte, und dann auch noch eine Horde Doktoren kamen, die sie einfach mitgenommen haben. Und Jemima heult, wenn Olivia heult, also hatte ich zwei schluchzende Kinder auf dem Schoss und dabei selber keineswegs Nerven wie Drahtseile. Zum Glueck kam Al dann irgendwann frueher von der Arbeit, worauf Olivia nur herzzerreissend suess schniefte "Warum kommt Daddy? Du bist doch bei uns".
Im Moment ist sie noch in einem zweiten Krankenhaus, am Tropf. Wann sie wieder nach Hause kommen kann, weiss ich nicht genau, aber hier werden Patienten wie gesagt eher zu frueh als spaet aus dem Krankenhaus entlassen. Was ich absolut verantwortungslos finde... Da Joannas Mutter ungefaehr die vielbeschaeftigste Frau in London ist, muss sie auch heute schon wieder zurueck. Ich hab also eine anstrengende Woche vor mir... Und ich hoffe nur, dass ich mich nicht anstecke, bzw. schon habe. Ich hab schon noch ein bisschen was vor mit meinem Leben ^^ Drueckt die Daumen.
25.2.07 16:46


Ohne Worte.

Ich krieg die KRISE! Ich dachte, ich hoere nicht richtig, als ich heute morgen das Haus betreten habe. Jetzt sind ALLE krank! Ausser einem kleinen Aupair. Sogar der beschissene Hund! Ach Hacketti, du kannst ja auch nichts dafuer. Tut mir leid. Joanna ist immer noch im Bett nonstop, Al ist jetzt seiner Grippe voellig erlegen und muss mit Fieber im Bett liegen und Jemima und Olivia haben sich in der Schule einen Magen-Darm-Virus eingefangen! Und sind bloss noch am sich uebergeben. Hackett hat auch Magen-Darm, das arme Viech. Ich kann mir jetzt quasi aussuchen, welchen Virus ich denn gerne haette. Denn wenn ich da unbeschadet rauskomme, kommt das einem Wunder gleich. Aargh! Ganz davon abgesehen, dass ich nun fuer alles, aber auch wirklich alles zustaendig bin :-/ Und ich muss jeden Tag die Bettwaesche von aaaallen wechseln! Habt ihr ne Ahnung, wieviel Buegeln das bedeutet? Ich bin hier gerade ein bisschen am Krepieren. Ein bisschen.
27.2.07 11:29





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung