Startseite
  Über...
  Archiv
  Bilder.
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/grietchen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
"Thank you for my lovely tea, please may I go to bed"

Heute war es anstrengend. Jemima bekam die goldene Nase fuer die Erkaeltung des Jahres und wurde gegen Mittag mit dem Taxi auf (Privat-) Schulkosten nach Hause gebracht (Achtung, Seuchengefahr ^^). Wo sie dann sehr erschoepft dem gluecklicherweise anwesenden und nicht minder mueden Aupair in die Arme kippte. Da sie nicht schlafen wollte, bin ich also ca. 4 Stunden mit ihr auf dem Arm im Haus herumgelaufen und hab schiefe Lieder gesungen (ich hab auch ein bisschen Halsschmerzen ). Dass sie dabei nicht geheult hat, ist eindeutig ein Zeichen, dass es ihr ernsthaft schlecht geht ^^ Und wenn so ein kleines, rotgelocktes Maedchen mit grossen Augen zu einem aufsieht und kraechzt "I really need my mummy" dann ist das sehr herzerweichend. Umso trauriger, dass besagte Mummy sich gerade auf einem Geschaefts-Ski-Sonntag in Schweden vergnuegt. Obwohl, das klingt etwas ungerecht. Denn in Wirklichkeit hat Jojo ungefaehr jede halbe Stunde angerufen um zu fragen, ob alles okay ist. Auch wieder uebertrieben.

Irgendwann kam dann auch Olivia aus den Schule und das gewissenhafte Aupair hatte natuerlich schon Tea ready. Lecker Suppe, homemade. Gibt es hier sehr selten, dieses Praedikat ^^ Beweis Nummer zwei, dass es Mimy wirklich schlecht geht, war, dass sie nichtmal Pudding wollte (Pink Jelly, ihgitt) und so hab ich sie auf ihre wie immer perfekt hoefliche Bitte hin (s.o.) danach gleich ins Bett verfrachtet. Obwohl ihr ja ihrer "Rountine" nach noch 1 1/2 Stunden zugestanden haetten. Aber sie ist fast mit ihrem Kopf in die Suppe gefallen vor Muedigkeit, also habe ich mir da mal ganz eigenmaechtig eine Planaenderung erlaubt.

Und nun, nachdem ich auch noch drei Geschichten fuer Olivia gelesen hatte, das Haus gesaugt und gewischt habe, den Tisch poliert, die Waesche aufgehaengt und den Hund gefuettert habe, kann ich endlich, endlich in mein Haeuschen gehen, kuschelige Kerzen anmachen, in meinen Sessel sinken und nichts tun. Oder gelegentlich ein paar Gitarrengriffe ueben. Wie romantisch *hust*.

Also. Ich hoffe, dass mich der fiese Erkaltungsvirus nicht auch noch packt, was wirklich leicht passieren koennte. Denn wenn man ein paar Stunden an einem sehr schnupfigen Kind klebt und  es dauergeknuddelt werden muss, dann passiert das bestimmt sehr leicht. Wir werden sehen. Nuetzt ja nix.

5.2.07 22:23
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung